Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Das Programm Altersbilder fördert Begegnungen zwischen jungen und alten Menschen

Die Infos auf der Internetseite

Herzlich willkommen!

Sie sind auf der Internet-Seite
www.programm-altersbilder.de
Die Internet-Seite ist vom
Bundes-Ministerium für Familie, Senioren,
Frauen und Jugend.

Hier gibt es:
Infos über das Programm Alters-Bilder.

Sie sehen das Logo für leichte Leichte Sprache

Das Programm soll helfen:
Damit die Menschen keine Angst haben.
Vor dem Älter-Werden.
Und damit ältere Menschen sich mehr trauen.
Und alles machen: Was sie möchten.


Hier gibt es Infos in Leichter Sprache
über die Internet-Seite
www.programm-altersbilder.de

 

Infos über das Programm Altersbilder


Auf der Internet-Seite sind Infos
über das Programm Alters-Bilder.
Das Programm ist vom
Bundes-Ministerium für Familie,
Senioren, Frauen und Jugend.

Das kurze Wort dafür ist:
BMFSFJ.
So spricht man das: bee em ef es ef jott.

Das Programm ist für alle Menschen.
Für Jung und Alt.
Damit die Menschen keine Angst haben.
Vor dem Älter-Werden.

Sie sehen ein vertraut wirkendes älteres Paar

Und damit die Menschen verstehen:
Wie ist das Leben.
Wenn ein Mensch älter wird.
Das Programm soll auch
älteren Menschen Mut machen:
Damit sie ein gutes Leben haben.
Und damit sie Sachen machen.
Die sie gerne möchten.
Und Spaß haben.
Ältere Menschen sollen aktiv sein.

Ein Mann denkt über etwas nach.

Viele Menschen haben ein
schlechtes Alters-Bild.
Alters-Bild heißt
:
Das denken Menschen über das Alter.
Viele Menschen denken:
Älter-Werden ist schlecht.
Man wird dann krank.
Und man kann keine
schönen Sachen mehr machen.

Sie sehen das Bild einer Seniorin am Computer

In der Wirklichkeit ist das anders.
Das Programm zeigt deshalb:
Wie leben ältere Menschen in Deutschland.
Und was für Sachen machen sie.
Zum Beispiel:
Sie fahren in den Urlaub.
Oder sie verlieben sich neu.
Oder sie lernen neue Sachen.
Zum Beispiel: Wie benutzt man einen Computer.

Bild Großvater mit Enkel auf dem Spielplatz

Deshalb: Man muss deshalb keine Angst haben.
Vor dem Älter-Werden.
Und man kann sich Sachen trauen.
Und Sachen machen.
Die man möchte.
Wenn man älter ist.
Das Programm hilft: Damit junge und ältere Menschen
gut zusammen leben können.
Und voneinander lernen.
Und damit kein Mensch schlecht
über das Älter-Werden denkt.

Sie können Infos über diese Themen bekommen

 

Es gibt Infos über diese Themen
auf der Internet-Seite
www.programm-altersbilder.de

Sie sehen ein Symbol für Information

Thema 1: Programm


Sie klicken auf Programm.
Sie bekommen dann Infos
über das Programm Alters-Bilder.
Sie können zum Beispiel lesen:
Wieso gibt es das Programm.
Und was macht das Programm genau.
Und für wen ist das Programm.

Sie können auch Infos bekommen
über einen Foto-Wett-Bewerb.
Und über einen Bericht über das Älter-Werden
in Deutschland.

Sie sehen ein Bild mit einer Frau am Computer

Thema 2: Meldungen


Sie klicken auf Meldungen.
Sie können dann aktuelle Nachrichten lesen.
Über das Programm Alters-Bilder.
Zum Beispiel: Berichte.
Forscher haben die Berichte geschrieben.

Sie sehen ein Bild mit Menschen die Ausstellungsgegenstände betrachten

Thema 3: Aktionen



Sie klicken auf Aktionen.
Sie sehen dann viele Infos über:
Aktionen vom Programm.
Zum Beispiel:
Aus-Stellungen mit Fotos und Plakaten
über das Älter-Werden.

Sie können auch Filme anschauen:
Die Filme sind über:
Wie denken andere vom Alter.

Sie sehen ein Bild mit Broschüren und sonstigen Informationsmaterialien

Thema 4: Materialien


Sie klicken auf Materialien.
Sie können dort Info-Sachen
über das Programm herunter-laden.
Die Info-Sachen sind zum Beispiel:
Hefte. Und Info-Blätter.
Und Post-Karten.

Sie können die Sachen auch bestellen.
Das kostet nichts.

 

Das Bundes-Ministerium für Familie, Senioren,
Frauen und Jugend wünscht Ihnen
viel Spaß auf der Internet-Seite!

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?

 

Cäsarstr. 58
50968 Köln
E-Mail: info@leichte-sprache-koeln.de
www.leichte-sprache-koeln.de

Elfie Bischof, Bianca Derindag, Wolfgang Klein,
Monika Lehnen, Volker Schmitz und
Dirk Stauber
haben den Text
auf Leichte Sprache geprüft.

Das Zeichen für Leichte Sprache ist von
Inclusion Europe.
So spricht man das: in klu schen ju rop.
Sie bekommen im Internet mehr Infos
über Inclusion Europe.
Das ist die Internet-Adresse:
www.inclusion-europe.org/etr

Soziale Netzwerke

Werden Sie Fan und folgen Sie dem Programm Altersbilder!
Netiquette

Facebbok-Icon
Twitter-Icon