Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ein älteres Paar strahlt Aktivität und Lebensfreude im Alter aus

9. Europäisches Filmfestival der Generationen: 18. Oktober bis 03. November 2018

Logo des Europäischen Filmfestivals der Generationen

Das Älterwerden ist ein Thema, das viele gerne vor sich her schieben, aber dennoch müssen wir alle uns eines Tages damit auseinandersetzen. Mit über 200 Filmvorführungen präsentiert das Europäische Filmfestival der Generationen in unterschiedlichen Städten und Einrichtungen 28 Filme und Dokumentationen über das Alter, das Älterwerden und den demografischen Wandel. Die gezeigten Filme sollen differenzierte Altersbilder vermitteln, die das Alter als eine entwicklungsdynamische Lebensphase zeigt, mit vielfältigen Potenzialen und Ressourcen für das Individuum und für die Gesellschaft und auch die Möglichkeit bieten, die Vorstellungen vom Leben im Alter zu überdenken. Denn nur wenn die Bilder vom Alter und vom Älterwerden stimmen, werden Akzeptanz und Offenheit möglich.

Im Anschluss an die Filmvorführungen können die Besucher die Chance auf die Begegnung und das Gespräch nutzen. Die Diskussionen sollen den Dialog der Generationen fördern, die jeweiligen Filmbotschaften vertiefen und auf die lokalen Angebote zum Thema hinweisen. Das heißt die Geschichten, Bilder, Werte und Figuren sollen auf die Welt des Zuschauers übertragbar sein. Von der großen Leinwand herunter auf die realen Gegebenheiten vor Ort, in der Kommune, im eigenen zu Hause. Ältere Menschen können dadurch ermutigt werden, ihre Fähigkeiten selbstbestimmt in die Gesellschaft einzubringen.

Das Festival erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Durch eine Kooperation mit dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA), konnten in diesem Jahr bundesweit über 30 Mehrgenerationenhäuser für das Festival gewonnen werden.

Für die beiden Hauptveranstalter, dem Kompetenzzentrum Alter am Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg und dem Gesundheitsamt Frankfurt am Main, ist diese positive Entwicklung Ansporn und Herausforderung zugleich, das Festival erfolgreich weiterzuentwickeln. So fand in diesem Jahr erstmals auch in Indien eine deutsch-indische Ausgabe des Festivals statt. Eröffnung war am 24. September in Neu Delhi. Das Filmfestival dauerte bis zum 26. September und ist Bestandteil des DAAD-Austauschprogramms "New Directions in 'Active Ageing' and 'Age-friendly Culture' in India and Germany" zwischen der Heidelberg Universität und der Jawaharlal Nehru University in Neu Delhi.

Soziale Netzwerke

Werden Sie Fan und folgen Sie dem Programm Altersbilder!
Netiquette

Facebbok-Icon
Twitter-Icon