#wirlebenjetzt: Gesundheit, Aktivität und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben so lange wie möglich erhalten.

ein Mann und eine Frau schauen auf einen Fernseher in dem die Bundesfamilienministerin zu sehen ist.

Bildnachweis: Becker-Stiftung

"Egal ob durch Herz- oder Lungenkrankheiten vorbelastet oder top fit: ältere Menschen tragen seit Monaten den Stempel Risikogruppe!" Freizeitangebote, die für genau diese Zielgruppe im Alltag das Salz in der Suppe ausmachen, weil sie helfen soziale Kontakte zu pflegen, in Bewegung zu bleiben und ihrem Alltag Struktur zu verschaffen, standen lange still und das geht nicht spurlos an ihnen vorbei.

Mit Unterstützung des  Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend setzt sich die Marie-Luise und Ernst Becker-Stiftung dafür ein, dass Gesundheit, Aktivität und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben so lange wie möglich erhalten bleiben kann. Hierbei erkennt die Stiftung besondere Bedeutung in der sportlichen Aktivität älterer Menschen. Dass ältere Menschen nicht in Bewegung kommen, liegt in den meisten Fällen nicht an fehlenden Angeboten. Oft kennen die älteren Menschen die Angebote nicht oder sie kennen diese, aber die Motivation sich zu bewegen ist zu gering. Aus dieser Erfahrung heraus hat die Becker-Stiftung in der aktuellen Krisen-Situation zusammen mit dem Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Froböse das Sendeformat #wirlebenjetzt geschaffen und damit eine kommunikative Brücke zu denjenigen gebaut, die besonders hart von den Einschränkungen der Corona-Krise betroffen sind: den Seniorinnen und Senioren.

"Denn nur was genutzt wird, bleibt erhalten, und was ungenutzt bleibt, das verkümmert! Genau aus diesem Grund gibt es #wirlebenjetzt, um gerade jetzt die vermeidliche Risikogruppe mit dem Bewegungsvirus zu infizieren und sie auch in den eigenen Vierwänden zu motivieren aktiv zu bleiben“, sagt Prof. Dr. Ingo Froböse.

Viele Prominente wollen ihre Mitmenschen unter dem Motto #wirlebenjetzt in einer ganz besonderen Videoserie wieder zu mehr Bewegung und Teilhabe am Leben motivieren! Zugeschaltete Expertinnen und Experten sind z.B. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, die Schauspielerin Uschi Glas und der BAGSO – Vorstandsvorsitzende Franz Müntefering.

Zu Aktivitäten motivieren und Menschen erreichen
Prof. Dr. Ingo Froböse hat lange Jahre Erfahrung in der Ansprache älterer Menschen und weiß, wie man diese zur Bewegung motivieren kann. Aus dem Wissen heraus, dass es bereits online viele Fitness-Videos für Seniorinnen und Senioren gibt, diese aber leider nur wenig genutzt werden, soll das neue Format unterstützen. Im Rahmen der Live-Sendungen #wirlebenjetzt gibt es sowohl Fitness-als auch Entspannungstipps. Diese Anregungen sind aber nur einen Teil des Sendekonzepts. Genauso wird in jeder aktuellen Sendung auf zuvor gesammelte Fragen einzugehen und über bestehende Angebote zu informieren und Menschen zu Wort kommen zu lassen, die sich auch im Alter noch gerne bewegen. Kurzum, durch humorvolle Unterhaltung und einfache Handlungsempfehlungen soll dieses Format zeigen, dass Bewegung Freude macht und dass es Menschen gibt, die auch im Alter noch gerne andere Menschen davon begeistern. Denn #wirlebenjetzt!

Weitere Informationen

Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung
http://www.becker-stiftung.de/

Zur zweiten Folge des Sendeformats #wirlebenjetzt mit Franziska Giffey

Soziale Netzwerke

Werden Sie Fan und folgen Sie dem Programm Altersbilder!
Netiquette