GeroStat – Alter(n) in der Statistik

Sie sehen das Titelbild des Flyers zum Thema Gerontologische Statistikdatenbank 'GeroStat' des Deutschen Zentrums für Altersfragen

Flyer GeroStat Deutsches Zentrum für Altersfragen

Die Gerontologische Statistikdatenbank – oder kurz GeroStat – ist ein Online-Informationssystem zu Alter(n)sdaten des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA). Das Institut wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und trägt mit dieser Datenbank für alle dazu bei, Antworten auf die Herausforderungen und Chancen für die Gestaltung des demografischen Wandels zu finden.

Gesammelt werden Daten aus der amtlichen Statistik und der empirischen Sozialforschung über die Lebenslagen älterer Menschen. Sie werden ausgewertet und für Politik und Öffentlichkeit aufbereitet zur Verfügung gestellt. Unter www.gerostat.de kann frei zugänglich recherchiert werden: Sie möchten wissen, wie die heutigen Rentnerinnen und Rentner finanziell abgesichert sind? Wie hoch die Zahl der über 65-Jährigen im Verhältnis zu den unter 20-Jährigen im Jahr 2050 sein wird? Diese und viele andere Fragen beantwortet Ihnen die vom DZA entwickelte Statistikdatenbank.

GeroStat ist kostenfrei nutzbar und macht demografische und soziale Daten zum Thema „Alter(n)“ jederzeit abrufbar. Interessierte aus Wissenschaft und Praxis nutzen dieses Angebot zur eigenen Information und für die Forschung. Die gerontologisch relevanten Daten bieten umfangreiche Recherchemöglichkeiten vor allem zu den Themen: Bevölkerungsstruktur und Altersmaße, Gesundheitsstatus, Soziale Sicherung und Lebensverhältnisse von Menschen in der zweiten Lebenshälfte. In einem Beispiel wird die einfache Anwendung von GeroStat erläutert. Die Datenrecherche lässt nutzerdefinierte Anfragen zu, die eine dynamische Erzeugung der gewünschten Informationen aus der zugrunde liegenden Datenbank auslösen. Das Ergebnis kann in unterschiedlichen Formaten exportiert oder ausgedruckt werden.

Zudem werden im Report Altersdaten Informationen aus unterschiedlichen Datenquellen themenbezogen zusammengestellt. Ein Beispiel: Für Erkenntnisse über Familie und Partnerschaft im Alter wurden im DZA für den „Report Altersdaten“ 3/2013 aus unterschiedlichen Datenquellen umfangreiche Informationen gesammelt, ausgewertet und mit Schaubildern verständlich aufbereitet. Ein Newsletter informiert regelmäßig über Datenzugänge in GeroStat und den mit wechselnden Themen erscheinenden „Report Altersdaten“. Die Dokumente stehen unter dem oben genannten Link zum Download zur Verfügung.

Bisher erschienene Themen aus der Reihe zum DZA:
DZA-Alterssurvey
DZA-Bibliothek und Online-Katalog GeroLit
Geschäftsstelle Altenbericht

Soziale Netzwerke

Werden Sie Fan und folgen Sie dem Programm Altersbilder!
Netiquette