Ein Blick hinter die Kulissen und lebendige Diskussionen

Eine Frau stehet in einem knielangen Sommerkleid auf einer Bühne im Innenhof des Ministeriums und präsentert ein Bewegungs-Mitmachangebot für Körper, Geist und Seele für jedes Alter“

Heidrun Beck-Schulz brennt für Sport und Bewegung und gibt diese Leidenschaft mit großem Elan weiter. Foto: BMFSFJ

Am 19. und 20. August öffnete das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend seine Türen für Besucherinnen und Besucher, die einen Blick hinter die Kulissen werfen wollten.

Neben einem Mitmachprogramm für Kinder konnten die Erwachsenen die vielen Facetten der Arbeit des Ministeriums kennenlernen. Sie erhielten Informationen zu finanziellen Leistungen für Familien, zur Pflege, zur Kinderbetreuung, zu den Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements oder zur Prävention von Einsamkeit, um nur einige zu nennen. Auch zahlreiche Organisationen, die mit dem Ministerium zusammenarbeiten, stellten ihre Arbeit vor. Unter anderem die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und die Bundeszentrale für Kinder und Jugendmedienschutz.

Am Samstag begrüßte Bundesfamilienministerin Lisa Paus die Besucherinnen und Besucher. In zwei Gesprächsrunden diskutierte sie über die Themen Demenz und Engagement.

Am Sonntag präsentierte Heidrun Beck-Schulz aus Neckarsulm ein Mitmachprogramm für Jung und Alt „Lange gut leben mit lebenslanger Bewegung - Bewegungs-Mitmachangebot für Körper, Geist und Seele für jedes Alter“ nach lateinamerikanischen Rhythmen.

 Sie war eine der 12 Gewinnerinnen der Aktion „Wer rastet, der rostet!“. Das Ziel dieser Aktion bestand darin, defizitären Altersstereotypen entgegenzuwirken und zu zeigen wie vielfältig die Lebenswirklichkeit der älteren Generation ist. Dafür suchte die Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung mit Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Menschen, die eine Sportart oder ein Hobby mit ganzem Körpereinsatz betreiben und andere zum Mitmachen motivieren.

Das Team des Programms-Altersbilder freut sich darauf, Sie im kommenden Jahr wieder zum Tag der offenen Tür begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen zur Aktion „Wer rastet, der rostet“ und eine Videodokumentation der Fotoaufnahmen und der Interviews finden Sie hier: Wer rastet, der rostet!

Fotoausstellung „Wer rastet, der rostet“ im Bundesfamilienministerium
https://www.programm-altersbilder.de/meldungen/detailansicht/news/fotoausstellung-wer-rastet-der-rostet-im-bundesfamilienministerium-menschen-60-plus-begeistern.html

Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung
https://www.becker-stiftung.de/

Antidiskriminierungsstelle
https://www.antidiskriminierungsstelle.de/DE/startseite/startseite-node.html

Bundeszentrale für Kinder und Jugendmedienschutz
https://www.bzkj.de/