Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ein älteres Paar strahlt Aktivität und Lebensfreude im Alter aus

Jahresfachtagung der Seniorenbüros in Hamburg

Logo der bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros

Seniorenbüros unterstützen die Demokratie und Teilhabe älterer Menschen und sind damit wichtige Akteure der Zivilgesellschaft. Dies war bei der 23. Jahresfachtagung der BaS am 19. und 20. November 2018 in Hamburg deutlich zu spüren. Sowohl der Parlamentarische Staatssekretär im BMFSFJ, Stefan Zierke, als auch Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg, betonten in ihren Grußworten die wichtige Rolle von Seniorenbüros für eine starke Zivilgesellschaft.

Rund 120 Teilnehmende aus Seniorenbüros und -organisationen bundesweit nahmen an einem lebendigen Fachaustausch teil. In seinem Fachvortrag rief der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Roland Roth dazu auf, die vielfältigen Formen der Demokratie zu würdigen. Senioren schüfen durch ihr Engagement im Alltag viele positive Beispiele bürgerschaftlichen Engagements.

Die Tagung bot den Teilnehmenden in Expertenworkshops und Tischgesprächen vielfältige Anregungen für die Praxis, beispielsweise wie ein „Death-Café“ das selbstbestimmte Leben im Alter fördert, wie aus Fremden Nachbarn werden, wie Demokratie mit alten und neuen Mitbürgerinnen und Mitbürgern gelebt werden kann und wie „Wohlfühlanrufe“ gegen Einsamkeit wirken.

Ein Höhepunkt der Tagung war die Lesung von Dieter Bednarz, Autor und ehemaliger SPIEGEL-Redakteur, aus dessen Buch "Zu jung für alt – vom Aufbruch in die Freiheit nach dem Berufsleben". Bednarz erzählt darin, wie er als Vorruheständler das Gefühl hat, nicht mehr gebraucht zu werden, und sich auf die Suche nach neuen Aufgaben macht, bei der er unter anderem beim Seniorenbüro Hamburg landet.

In den Räumen des Besenbinderhofes in Hamburg-Alster wurden im Rahmen der Tagung das Seniorenbüro Hamburg und weitere Seniorenbüros der ersten Stunde geehrt, die seit 25 Jahren aktiv sind. Sie setzten sich dafür ein, die Lebensqualität älterer Menschen in der Kommune zu verbessern, beraten Seniorinnen beziehungsweise Senioren und ihre Angehörigen und fördern das bürgerschaftliche Engagement älterer Menschen.

Die Tagung wurde gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg.

Mehr über Seniorenbüros und das Programm der Tagung finden Sie hier: http://www.seniorenbueros.org/

 

 

Soziale Netzwerke

Werden Sie Fan und folgen Sie dem Programm Altersbilder!
Netiquette

Facebbok-Icon
Twitter-Icon