Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Neue Bilder vom Alter - Lokales Forum Emden

Um realistische Bilder, die die Vielfalt des Alter(n)s spiegeln, ging es beim vierten lokalen Forum „Neue Bilder vom Alter“. Die Veranstaltung fand am 16. Oktober 2012 im Mehrgenerationenhaus "Kulturbunker" in Emden statt. Eingeladen hatte das Bundesfamilienministerium mit der Stadt Emden.

In seiner Begrüßungsrede warb Dr. H. Werner Kammann vom Bundesfamilienministerium für einen positiven Umgang mit dem demografischen Wandel. Im Rahmen der anschließenden Podiumsdiskussion wurden die Stärken und Gestaltungsspielräume des Alters, aber auch die Grenzen und Herausforderungen aufgezeigt. Die Besucherinnen und Besucher hatten Gelegenheit zu diskutieren und konnten sich zudem über „Wohnformen im Alter“ sowie Unterstützungsangebote des Nachbarschaftshilfevereins „Bauverein Leer e. G.“ informieren.

Die Schülerin Corina Kumar und die Seniorin Helga Ströver sorgten mit dem Lied von Gerhard Schöne „Die Alte auf der Schaukel“ für die passende Einstimmung. Ein weiterer Höhepunkt war die Premiere des generationenübergreifenden Films „Çema na – Warum nicht“. Dieser Film war im Rahmen eines gemeinsamen Projektes des Mehrgenerationenhauses kulturbunker und des Kinder- und Jugendhauses der Stadt Emden entstanden.

Die begleitende Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ des Bundesfamilienministeriums wurde gut besucht. Auf einem Markt der Möglichkeiten präsentierten zahlreiche örtliche Initiativen und Projekte ihre Angebote für ältere Menschen und die Gäste konnten vieles selbst ausprobieren.

Am Rande des Forums konnten sich Besucherinnen und Besucher zu ihren Vorstellungen vom „Wohnen im Alter“ äußern. Ob selbstbestimmtes und selbständiges Wohnen, generationenübergreifende Wohngemeinschaft oder andere Wohnformen, einige der interessanten Antworten sehen Sie hier.

Um sich die einzelnen Antworten anzuschauen, klicken Sie auf eines der Porträts.