Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ein älteres Paar strahlt Aktivität und Lebensfreude im Alter aus

Internationaler Tag der älteren Menschen (Weltaltentag)

Älterer Herr umarmt ältere Dame, die sich mit Rollator fortbewegt
Bildnachweis Jürgen Hanke

Auf Beschluss der Vereinten Nationen (UN) vom 19. Dezember 1990 wird seit 1991 an jedem 1. Oktober der Internationale Tag der älteren Menschen (International Day of Older Persons) gefeiert. An diesem Tag werden weltweit die Lebensbedingungen und die Rechte der älteren Menschen in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt und zugleich deren Leistungen für den Zusammenhalt der Familie gewürdigt. 2017 ist ein besonderes Jahr, denn es gibt nicht nur viele Aktionen zum Weltaltentag selbst, sondern auch bedeutsame nationale und internationale Anlässe.

Eine Politik für ältere Menschen muss die weltweit raschen demographischen Veränderungen in der Altersstruktur der Bevölkerung im Blick haben. Dies erfordert nicht nur politisches, gesellschaftliches und individuelles Engagement, sondern auch internationale Kooperation. Ein wichtiger Meilenstein ist der Erste Internationale Aktionsplan (International Plan of Action on Ageing) mit dem die Vereinten Nationen 1982 eine Neubewertung des Alterns sowie eine Diskussion über die Herausforderungen und Chancen der demografischen Veränderungen angestoßen haben. Eine Gesellschaft für alle Lebensalter – unter diesem Motto wurde vor 15 Jahren der Zweite UN-Weltaltenplan verabschiedet. Er  legt den Schwerpunkt nicht nur auf die Verbesserung der Lebenssituation älterer Menschen, sondern auch auf die Stärkung der Generationensolidarität.
 
Rechtzeitig vor dem Weltaltentag überprüften die Mitgliedsstaaten der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (UNECE) auf der 4. Ministerkonferenz Fragen des Alterns, wie sie ihre Selbstverpflichtungen zum Zweiten UN-Weltaltenplan (MIPAA) umgesetzt haben. Zudem erfahren die Bürgerinnen und Bürger im kürzlich veröffentlichten nationalen Bericht zur Altenpolitik des Bundesseniorenministeriums den Stand der Umsetzung des nationalen Aktionsplans.

In Deutschland engagieren sich bereits viele Seniorenorganisationen in internationalen Arbeitsgruppen und Netzwerken, um sich für die Belange älterer Menschen einzusetzen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO e.V.) fördert als Geschäftsstelle Internationale Altenpolitik den Austausch und bündelt die Interessen und Themenschwerpunkte um internationale altenpolitische Impulse zu geben.
---------
Externe Links:
Ältere Menschen in Deutschland und der EU (https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/aeltere-menschen-in-deutschland-und-der-eu/77944)
Internationale Seniorenpolitik (https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/internationale-seniorenpolitik/115732)

Soziale Netzwerke

Werden Sie Fan und folgen Sie dem Programm Altersbilder!
Netiquette

Facebbok-Icon
Twitter-Icon