Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ein älteres Paar strahlt Aktivität und Lebensfreude im Alter aus

Die Gewinnerinnen und Gewinner des DRK-Altenhilfepreises 2016 stehen fest

Eine ältere Frau und ein älterer Mann sitzen in harmonischer Umarmung auf einem Sofa
Bildnachweis: Kathrina Pfaller

Den Gewinnerinnen und Gewinnern des DRK-Altenhilfepreises 2016 wurden am 20. April in Berlin feierlich die Preise übergeben. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) lobt diesen Preis alle drei Jahre für besonders zukunftsweisende Initiativen aus, die das Lebensumfeld älterer Menschen vorbildlich gestalten.

Im Rahmen des diesjährigen Themas „Soziale Räume im Alter gestalten“ haben wieder viele Initiativen gezeigt: Es wurden bereits gute Kooperationslösungen gefunden, um älteren Menschen ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden oder in Pflegeeinrichtungen zu ermöglichen.

Eine unabhängige Jury hat die Gewinnerinnen und Gewinner ausgewählt. Den ersten Preis mit dem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro erhielt das Begegnungs- und Servicezentrum Werl für das Projekt "Treffpunkt - Leben im Alter". Die drei Träger DRK, Arbeiterwohlfahrt (AWO) und die Stadt Werl haben sich zusammengetan, um einen Ort der Begegnung zu schaffen, unterschiedliche Generationen zusammenzubringen und ehrenamtliches Engagement zu fördern.

Den zweiten Preis mit einem Preisgeld von 6.000 Euro bekam das Kooperationsprojekt in Nordrhein-Westfalen „Teilhabe am Leben – Integration von Menschen mit Demenz in Legden und Asbeck“.

Und der dritte Preis mit 4.000 Euro ging an das “DRK Sozialzentrum Am Markt“. In dieser zentral gelegenen Einrichtung in Saarbrücken-Dudweiler werden alle für ältere Menschen wichtigen Angebote vernetzt, um ihnen die Möglichkeit zu geben, so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden zu bleiben.

Weiteres zum Thema:

Verleihung des DRK-Altenhilfepreises 2016

Senioren-Begegnungsstätte in Werl ausgezeichnet

Informationen zu den Preisträgern im Kurzvideo auf YouTube

Grußwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig

Soziale Netzwerke

Werden Sie Fan und folgen Sie dem Programm Altersbilder!
Netiquette

Facebbok-Icon
Twitter-Icon