Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ein älteres Paar strahlt Aktivität und Lebensfreude im Alter aus

Ältere Menschen in Bewegung

ältere Männer und Frauen machen zusammen Gymnastik mit Hanteln und sitzen auf Gymnastikbällen
Foto: Robert Kneschke-www.shutterstock.com

Mit dem Ziel, Chancen durch Bewegung zu nutzen und neue Zielgruppen für den Sport der Älteren zu gewinnen, startete im Herbst 2012 das Modellprojekt "AUF (Aktiv Und Fit) Leben". Das Kooperationsprojekt wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert und vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zusammen mit dem Deutschen Turnerbund (DTB) und dem Landessportbund (LSB) Berlin  durchgeführt. Nach dreijähriger Laufzeit wurde es jetzt abgeschlossen. Ergebnisse und Erfahrungen des Modellprojektes und der erfolgreichen Netzwerkarbeit wurden im Rahmen der Abschlusstagung am 6. November 2015 in Berlin präsentiert.

Ein Teilprojekt "AUF Leben - Fit und aktiv bis ins höchste Alter/Gut für sich sorgen", das vom DTB durchgeführt wurde, richtete sich an hochaltrige Menschen, pflegende Angehörige sowie Menschen mit kognitiven Einschränkungen (u. a. Demenz). In Netzwerken aus Kommunen, Vereinen und seniorennahen Organisationen wurden spezifische Bewegungsangebote entwickelt und erprobt. Am Ende der Projektlaufzeit stand fest: Es lohnt sich, danach zu schauen „was noch geht“ anstatt daran zu denken, „was nicht mehr geht“. Für interessierte Kommunen und Vereine wurden die Projektergebnisse in einem Leitfaden zusammengefasst, der zu eigenem Engagement anregen soll.

Mit dem anderen Teilprojekt "AUF Leben - Übergänge erfolgreich gestalten" des LSB Berlin wurden in Kooperationen zwischen Unternehmen und Sportvereinen Gesundheitssport und Fitnessangebote für Beschäftigte erprobt, die sich in der Übergangsphase von Erwerbstätigkeit zum Ruhestand befinden. Daneben wurden verschiedene Sportangebote weiterentwickelt, die auch mit zunehmendem Alter gut ausgeübt werden und die Gesundheitskompetenzen der Sportlerinnen und Sportler verbessern können. Ehrenamtliches Engagement in Sportvereinen stand ebenfalls im Fokus.

Nach den Projekterfahrungen haben sich vor allem solche Bewegungsangebote bewährt, die nicht nur der Gesundheit gut tun, sondern den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch Freude bereiten. Wie das in der Praxis aussieht, zeigen die prämierten Projekte des DOSB-Wettbewerbs „Aus den Sesseln, fertig, los! – Wie kommen Ältere in Bewegung?“.

Dass ein wachsendes Gesundheitsbewusstsein bei den Älteren bereits angekommen ist, zeigen die Daten des Deutschen Olympischen Sportbundes. Insbesondere die Ausstellung des DOSB „Aktiv in die Zukunft - 2730 bewegte Jahre in 16 Bildern“ des Fotografen Karsten Thormaehlen vermittelt realistische und vielschichtige Altersbilder und macht sichtbar: Ein positives Selbstbild kann ältere Menschen ermutigen, sich selbst mehr zuzutrauen.

Weiteres zum Thema
Aktives Alter - Sport und Bewegung
Spaß und Bewegung im Alter

Grußwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig

Soziale Netzwerke

Werden Sie Fan und folgen Sie dem Programm Altersbilder!
Netiquette

Facebbok-Icon
Twitter-Icon